BUSINESSPLÄNE

Businesspläne sind die wichtigsten Dokumente, die Investoren bei der Entscheidungsfindung zurate ziehen. Hierbei handelt es sich um Pläne, die während des Fundraising-Prozesses ausgehändigt werden, um das Vertrauen der Investoren in das Unternehmen zu stärken und weitere Investoren zu ermutigen, das nötige Kapitel bereitzustellen.

Ziel ist es, Investoren die nötigen Grundlagen für den Einstieg in ein Unternehmen zu vermitteln und sie gleichzeitig für das Potenzial zu begeistern. Der durchschnittliche Businessplan sollte etwa 15 bis 20 Seiten umfassen. In der Vergangenheit lag ein Plan bei rund 40 bis 100 Seiten und wurde daher fast nie vollständig gelesen. Mit dem kürzeren und prägnanteren Geschäftsplan, der speziell von Swordblade erstellt wurde, neigen Investoren eher dazu, sich die Informationen durchzulesen, was beste Voraussetzungen für die Pitch-Präsentation schafft.

Die wichtigsten Fragen drehen sich um „Warum“ und „Wie“. Warum jetzt? Warum gerade das Unternehmen? Warum Sie als Unternehmer? Warum die Investoren? Wie werden Sie Geld verdienen? Wie werden Sie Kunden akquirieren? Wie werden Sie Ihr Geschäft weiter ausbauen? Bei Swordblade möchten wir diese Fragen beantworten, noch bevor sie ein Investor überhaupt stellen kann. Hierdurch können unsere Mandanten die nötige Vorbereitung und das Fachwissen für den Börsengang bestmöglich demonstrieren.

Was sind Businesspläne?

Businesspläne betrachten das Unternehmen aus der Anlegerperspektive und betonen Kennzahlen wie Return on Investment (ROI), Führungsebene, Schlüsselfähigkeiten, die geplante Verwendung der Finanzierung und in der Regel einen Proof of Concept (PoC) oder Belege zur Tragfähigkeit der Produkte bzw. Dienstleistungen. Diese Informationen helfen den Investoren, das Risiko zu überblicken und die Profitabilität einzuschätzen. Businesspläne haben nicht nur den Zweck, Investoren zu werben, sondern können darüber hinaus auch wie folgt verwendet werden:

Businesspläne unterstützen Unternehmer dabei, Kapital von einer Vielzahl von unterschiedlichen Investoren einzuwerben, inklusive Risikokapitalgeber, Freunde, Verwandte oder Angel-Investoren. Businesspläne vermitteln ein gutes Image und schaffen Anlagebereitschaft. Durch eine professionelle und ansprechende Aufarbeitung aller wichtigen Basisdaten, fundierte Studien und akkurate Kennzahlen können sich Investoren ihr eigenes Urteil bilden.

Was beinhalten Businesspläne?

„Ein Businessplan für Investoren besteht aus vielen unterschiedlichen Abschnitten. Geschäftspläne werden von Beratern wie Swordblade erstellt, um Investoren das Fachwissen, die Vision und die Kennzahlen hinter dem Unternehmen zu vermitteln – neben weiteren immateriellen Faktoren.

Ein Businessplan für Investoren enthält mitunter folgende Abschnitte:

Weitere Hintergrundinformationen und Ergänzungen wie Titel- und Inhaltsseiten werden normalerweise dem Businessplan hinzugefügt, um Investoren bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Wisebusinessplans.com liefert ein umfassendes Beispiel für einen guten Businessplan, einschließlich spezifischer Aspekte, die an bestimmten Punkten in den Plan aufgenommen werden sollten. Dies wird natürlich auf die Bedürfnisse eines bestimmten Mandanten zugeschnitten und bei Bedarf geändert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Entscheidende Punkte

Marktübersicht: Investoren müssen die Zielgruppe verstehen, an die sich das Produkt oder die Dienstleistung richtet. Bei der Definition der Zielgruppe können Investoren den Marktbedarf für Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt besser einschätzen, insbesondere wenn sie neben einer umfassenden Marktanalyse auch detaillierte Informationen Ihres prognostizierten Kundenstamms liefern.

Marketingplan: Dieser Plan demonstriert den Wettbewerbsvorteil Ihres Unternehmens, inklusive Kundenstamm, Marktgröße, Demografie, Wachstumsaussichten und alle Trends, die für Investoren wichtig sind. Hierbei werden neben zukünftigem Wachstum, Marktanteil und anderen Einflüssen auch Vertriebs-, Verkaufsförderungs- und Preisstrategien aufgeführt.

Produkt-/Dienstleistungsbeschreibung: Das Angebot, das Sie den Investoren unterbreiten, basiert im Wesentlichen auf den Produkten oder Dienstleistungen, die Ihr Unternehmen anbietet. Eine detaillierte Analyse des Produkts, dessen Nutzen sowie Prognosen zur Kundenbindung sollten aufgeführt werden, um Investoren das Potenzial Ihres Unternehmens näherzubringen.  

Unternehmensführung: Wie der Anstieg von SPAC-Fusionen auf beiden Seiten des Atlantiks verdeutlicht, besteht ein steigendes Interesse daran, nicht nur in ein Produkt, Konzept oder ROI zu investieren, sondern auch in das Führungsteam an der Spitze eines Unternehmens. Ein guter Businessplan für Investoren zeigt die Fähigkeiten des Verwaltungsrats sowie die jeweiligen Erfahrungen und Branchenkenntnisse, damit Anleger darauf vertrauen können, dass ihr Geld in guten Händen ist.

Alternative Pläne für Investoren

Businesspläne für Investoren unterscheiden sich in ihrem Schwerpunkt je nach den spezifischen Unternehmenszielen. Zum Beispiel erfordern Geschäftspläne für Venture Capitals und Angel-Investoren leicht unterschiedliche Ansätze.

Venture-Capital-Firmen stellen Start-ups Kapital zur Verfügung, um langfristig eine Rendite zu erzielen. Um VC-Unternehmen zu überzeugen, sollte der Businessplan so ausgelegt sein, dass die erwartete Rendite und die langfristige Unternehmensstrategie ein erhebliches Wachstum und Expansion beinhalten.

Angel-Investoren sind in der Regel vermögende Privatpersonen, die bereit sind, in eine vergleichsweise kleine und relativ neue Geschäftsidee zu investieren. Angel-Investoren stehen Unternehmern bei Entscheidungen oft aktiv zur Seite. Meistens schauen sich Angel-Investoren das Team, die Führung sowie den Proof of Concept an, um einen Überblick zu erhalten, ob das Unternehmen skaliert werden kann. Der Plan würde somit dieser Geschäftsbeziehung Rechnung tragen und darüber hinaus die Branchenkenntnisse des Unternehmers betonen.

Nächste Schritte

Wenn Ihr Unternehmen plant, durch einen Börsengang Kapital einzuwerben, freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

Der einfachste Weg besteht darin, ein kostenloses Gutachten anzufordern. Anhand von wenigen Informationen über Ihr Unternehmen und Ihren Kapitalbedarf können wir Ihnen eine schnelle Einschätzung per E-Mail zuschicken. In den meisten Fällen können wir Ihnen sagen, ob Ihr Unternehmen für den Börsengang bereit ist.

Wir werden Sie auch dann informieren, wenn wir der Meinung sind, dass Swordblade & Co. Sie bei Ihren Emissionsplänen unterstützen kann und liefern Ihnen hierzu wertvolle Informationen.

Alternativ empfehlen wir Ihnen, eine kostenpflichtige Beratung mit einem unserer Partner zu vereinbaren, um ausführlich über die Emissionspläne Ihres Unternehmens zu sprechen. Das Beratungsgespräch ist in der Regel innerhalb weniger Tage verfügbar und der schnellste Weg, um alle Ihre Fragen detailliert zu beantworten.